BANDS

Das Günther

DAS GÜNTHER

PEP Punk Elektro Performance

„Party! Party! Depri! Depri!

So, oder so ähnlich klingt Günther. Für den einen braucht es nach Günther eine Therapie für den anderen ist er Therapie. Er führt wie ein schäbiger Clown nicht nur die Anderen, sondern auch sich selbst an der Nase herum. Er schreibt keine Lieder, er erfindet sie auf der Bühne. Günther ist Punk, Clown und Mutti zugleich, denn er hat ein liebevolles, aber wütendes Herz.“

Günther ist das alter Ego der vier Bandmitglieder Alex, Richard, Till und Albrecht. Seine Konzerte sind komplett improvisiert und performativ. Als Textbausteine verwendet er Notizen, Parolen, Prosa oder auch ganze Geschichten.

Günther will Mauern in Köpfen einreißen, die Ketten menschenverachtender Konventionen sprengen, Tabus brechen. Er ist ein unangenehmer Zeitgenosse, steckt den Finger tief in die eiternden Wunden der Gesellschaft und trauert um den selbstverschuldeten Untergang der Menschheit.

Alexandra Rosengarth – Gesang
Richard Häckel– Synthesizer, EWI und Saxophon
Till Schomburg – Bass
Albrecht Bibas – Schlagzeug, Gesang und Electronics

Website | Facebook | YouTube | Soundcloud | Spotify

Transit TRIO

Transit TRIO ist die Rhythmusgruppe der Band DAS GÜNTHER und zeigt, dass sie auch als eigenständiges Trio funktioniert. Eng verbunden durch Freundschaft und große Liebe zur Musik, präsentieren die drei Herren aus Hannover einen bunten Mix aus Jazz und elektronischer Musik. Bass, Schlagzeug, Keyboard, Gebläse und jeder Menge Effekte kreieren einen ganz eigenwilligen Sound, der vor allem durch freudige Improvisationen und tanzbare Beats hervorsticht.

Richard Häckel– Synthesizer, EWI und Saxophon
Till Schomburg – Bass
Albrecht Bibas – Schlagzeug und Electronics

Facebook

Consolers (bis 2018)

Wer kennt sie nicht, die Hitlisten der Magazine und Blogs, auf denen jedes Jahr aufs Neue die heißesten Acts des kommenden Jahres präsentiert werden? Consolers stehen auf keiner dieser Listen. Beinahe aus dem Nichts drängt diese Band in die Welt, ersonnen, erfunden, gefunden in Hannover. Einer Stadt, weniger bekannt für ausgefallene Popkultur, vielleicht aber gerade deshalb so wertvoll. Ein ruhiger Ort, wie gemacht um sich zu verstecken und etwas Wunderbares, Außergewöhnliches zu schaffen.

Consolers kombinieren zeitlose, Chorus-getränkte Sounds mit gekonnter Vokalakrobatik, irgendwo zwischen Mac Demarco und den Beach Boys. Wer meint, man könne moderner Gitarrenmusik nichts mehr abgewinnen, höre sich die erste Single „Breezes“ an. Und? Nostalgische, romantische Bilder bilden die Inspiration für das kreative Schaffen der Band. Nehmen wir Italien, einen Strand in Sepia, in den 70er Jahren. Oder auch ein wenig später: Ryan Paris. La Dolce Vita. Ein brillantes Bild, welches unmittelbar Assoziationen mit guter Laune, ultimativer Entspanntheit und Coolness transportiert. Zeitlose Melodien und Hooks, entsprungen aus Sonne, Wasser und Salz.

Das Video zur aktuellen Single „Breezes“ wurde im Frühling zusammen mit dem Team von Movinapes realisiert und unter härtesten Bedingungen in Berlin gedreht.

Nach ausgiebigen Touren mit u.a. Von Wegen Lisbeth (GER), Kakkmaddafakka (NO) und Sunset Sons (AUS) arbeiten Consolers aktuell an ihrer ersten LP. Bis dahin werden sie vereinzelt auf ausgewählten Konzerten und Festivals im Sommer 2017 zu sehen sein.

Die Debutsingle „Breezes“ sowie das dazu gehörige Video sind ab 10.04. überall online verfügbar.

Stimmen:

"A lovely indie fused piece that is sure to make your heart beat up a notch."- Poule d’Or

"De l’indie comme on l’aime, nous replongeant dans les seventies époque Hendrix, les Doors " - La Musique Sismique

"Flirting somewhere between the slacker vibes of Mac DeMarco and the more arresting aura of Parquet Courts" - The Line of The Best Fit

"塩梅がお上手" - Niche Music

"Citing influences from The Velvet Underground and Jimi Hendrix, they’re developing an iconic indie persona that’s rooted in both timeless and contemporary styles." - The Music Ninja

Facebook | Youtube
ep-honey-hours-front-cover-schlagzeuger-albrecht-bibas
consolers-ep-albrecht-bibas-bis-2018
Du hast eine Konzertanfrage?